Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Seminar in Chemnitz: Dritter Teil der Vortrags- und Seminarreihe „Rudolf Steiner und die Zukunft der Menschheitsentwicklung“

25. Mai 2019

„Die Sprache Rudolf Steiners und der Unterschied zwischen seinem schriftlichen und seinem mündlichen Werk“

Die Geschichte der Drucke von Vortrags-Nachschriften besonders nach 1925 hat dazu geführt, dass der prinzipielle Unterschied, der zwischen dem schriftlichen und dem mündlichen Werk Rudolf Steiners besteht, nicht ausreichend wahrgenommen wird. Und dennoch liegen beiden Teilen seines Werkes ganz verschiedene Voraus-setzungen zugrunde. Welcher Art sind diese Unter-schiede? Und wie können wir damit umgehen?

 

Dies ist die dritte Arbeitseinheit einer aus fünf Einheiten bestehenden Vortrags- und Seminarreihe unter dem Titel:

Rudolf Steiner und die Zukunft der Menschheitsentwicklung

Es soll erarbeitet werden, dass Rudolf Steiner nicht der Vergangenheit angehört, sondern einer Zukunft, die es allerdings erst zu erringen gilt. Denn dasjenige, was er für uns bedeuten kann und muss, ist weder schon vollständig verstanden und noch weniger ganz und gar ausgeschöpft.

Mit dem 100. Jahrestag seines Todes im Jahr 2025 wird dieses aus der Zukunft Kommende für all jene sichtbar werden können, die den Blick darauf zu richten wissen. Die Vorträge und Seminare sollen diesen Blick eröffnen helfen.

Die Arbeit findet an fünf Wochenenden statt, welche jeweils am Freitagabend von einem Vortrag eingeleitet wird, dem am Samstagnachmittag und Sonntagvormittag eine seminaristische Erarbeitung folgt.

 

Samstag, 25. Mai, 09-12 Uhr und 14-16:30

Der Richtsatz beträgt 40 Euro, um Anmeldung wird gebeten.

Kontakt: Christiane Galkin
Tel.: 0351 8022372
E-Mail: post@az-ost.de

Zum Flyer: Irene Diet Vortrags und Seminarreihe

Details

Datum:
25. Mai 2019
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Christengemeinschaft Chemnitz
Agricolastraße 29
Chemnitz, 09112 Deutschland
+ Google Karte

Veranstalter

Christiane Galkin (Anthroposophische Gesellschaft i.D.e.V. Arbeitszentrum Ost)
Telefon:
0351/8022372
E-Mail:
post@az-ost.de