Veröffentlicht am

Vortrag und Seminar in Dresden

  1. März 2018, 20 Uhr:

Im Spiegel des Jahres 1917: „Von Seelenrätseln“ und die ersten Anfänge der Anthroposophie.

In einer Reihe von öffentlichen Vorträgen verwies Rudolf Steiner auf den „ersten Baustein“, den er fünfunddreißig Jahre vorher angesichts der Begegnung mit dem Seelenforscher Th.F. Vischer gelegt habe. Wir stehen heute im 100-Jahre-Rhythmus von 1917 und der für die Menschheit entscheidenden kommenden Jahre. Was ist dieser „erste Baustein“, in dem keimhaft die ganze zukünftige Anthroposophie enthalten ist?


Anschließend: Seminar

3./4. März 2018, 14 Uhr (Samstag) bis 13 Uhr (Sonntag)

Samstag, 3. März: 14 bis 20 Uhr
Sonntag, 4. März: 9.30 bis 13 Uhr

Arbeitsthema: Sprache und Denken im schriftlichen Werk Rudolf Steiners


Vortrag und Seminar können separat besucht werden.

Sie möchten an diesem Arbeitswochenende teilnehmen oder haben Fragen rund um diese Veranstaltung? Dann kontaktieren Sie uns bitte über dieses Formular:

Infos

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.